Zirkusprojektwoche an der HCA

Applaus Applaus Applaaaaaaaus!

20120623zirkus1Projektwoche. So ein Zirkus! ─ mag sich mancher gedacht haben, der die herumwuselnden Schüler in der vergangenen  Woche erlebt hat. Statt Rechnen und Schreiben standen Einrad fahren und Jonglieren auf dem Stundenplan, statt Musik und Religion wurden Tanzbänder geschwungen und Keulen geworfen: Wir haben Zirkusluft geschnuppert!

Geht das denn überhaupt?, fragten sich die Lehrerinnen und Elternhelfer, als man sich eine Woche zuvor zu einer Schulung traf. Niemand konnte eine Karriere bei Roncalli vorweisen, und die Teller drehten sich zuhause höchstens in der Spülmaschine, aber sicher nicht auf einem dünnen Stab. Doch Sonja Brockers, unsere Zirkusdirektorin für die nächsten Tage, beruhigte uns und versprach, dass alles gut werden würde. Es wurde besser als gut – es würde supergut!

Nach einem „Ausprobiertag“, an dem die Schüler alle Gerätschaften antesten durften, fanden sich schnell Gruppen zusammen, die in nur 3 Vormittagen eine bühnenreife Zirkusnummer einstudieren wollten. Da half nur eins: Üben! Ideen setzten sich zu Abläufen zusammen und schon bald sah man erste Erfolge mit den ungewohnten Materialien. Und ganz schnell war er da, der große Tag, und es hieß: Bühne frei! Zu fetziger Musik konnte das Publikum akrobatische Einlagen bewundern, in denen sich die Künstler unter anderem zu kunstvollen Pyramiden aufstellten.  Einige Artisten stiegen leichtfüßig auf Laufkugeln, die wie überdimensionale Plastikbälle aussahen, was eine enorme Herausforderung für den Gleichgewichtssinn darstellt. Piraten enterten die Bühne mit Tanzbändern, die derart schwungvoll verwendet wurden, dass man dachte, es flögen Säbel, statt Stoffbahnen durch die Luft. Ob Fahnenschwenker, Tuchkünstler, Jongleure oder Tellerdreher, sie 20120623zirkus2alle verzauberten das Publikum mit farbenfrohen und abwechslungsreichen Choreografien, die stürmisch beklatscht wurden. Nachwuchsfakire bezwangen einen Scherbenhaufen und die Zuschauer hielten den Atem an, als sich die Akteure lächelnd auf ein Nagelbrett stellten ─ und glücklicherweise unbeschadet wieder abstiegen! Diabolos flogen bis fast an die Decke und Einradfahrerinnen sausten in Formation über die Bühne, Clowns in allen Größen brachten das Publikum mit klebenden Bänken, planlosen Kartenlesern und umkämpften Decken zum Lachen.

Die Schüler hatten gewagt und sie hatten gewonnen: Das Publikum bekundete mit stürmischem Applaus seine Begeisterung und war der Meinung: Das war SPITZE! Wir bedanken uns bei allen Helfern, ohne deren Unterstützung dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre, sowie beim Förderkreis, der ermöglicht hat, dass jedes Kind eine DVD mit seinem Auftritt geschenkt bekommt.

Zur Fotogalerie: Zirkusprojektwoche

(EM)