Verkauf von Klimaschutzheften

Klimaschutz – jeder jeden Tag!

Die Klasse 3a und die Klimasprecher verkaufen jeden Dienstag Klimaschutzhefte!!!!

20130420blauerengelWann: 1. Pause
Wo:     neben dem Spieleschrank

Preis: große Hefte (Din-A 4) : o,60 €
          kleine Hefte (Din-A 5) 0,30€
          (bitte möglichst passend zahlen)

Klimaschutzhefte? – Kenn ich nicht!!!
Na dann: bitte weiter lesen!

In jeder Klasse steht eine blaue Tonne für Papierabfälle (nicht für Papiertücher, Verpackungen, sonstige Abfälle ...). Dieses Papier wird „recycled“, das heißt wieder verwendet. Es wird gereinigt und dann wieder zu Papier verarbeitet. Zum Beispiel zu Schulheften, Papiertüchern, Verpackungen. Was das mit Klimaschutz zu tun hat?
-    Es müssen keine Bäume gefällt werden, um neues Papier herzustellen, so dass die Tiere ihren Lebensraum behalten und diese Bäume weiter Sauerstoff herstellen können und CO 2 verarbeiten können. (CO 2 ist bekanntlich mit verantwortlich für die Erderwärmung.)
-    Bei der Verarbeitung von Holz zu Papier wird viel mehr Wasser und Energie benötigt, als bei der Herstellung von Papier aus Altpapier. Und deshalb wird der Ausstoß von CO 2  so verringert.
-    Das Altpapier muss nicht so weit transportiert werden wie das Holz oder der Zellstoff für die Papierherstellung, denn das meiste Holz kommt von weit her, zum Beispiel aus dem „Bärenwald“ (Great Bear Rainforest) in Kanada, aus Skandinavien, Brasilien oder Indonesien. Logische Folge? Kannst du dir jetzt sicher selber denken!

Aber aufgepasst!
In den Geschäften wird oft holzfreies Papier angeboten. Aber das ist kein Klimaschutzpapier. Es ist aus Holz hergestellt, aber so, dass es ganz glatt und gut beschreibbar ist, weil nach einer langen Verarbeitung mit viel Chemie kein Holzanteil mehr zu finden ist.
Deshalb gibt es ein eindeutiges Zeichen auf den Heften, die die Kinder der Klasse 3a in der Schule verkaufen: Der „Blaue Engel“!

Also: Neue Hefte in der Schule kaufen, jeden Dienstag in der 1. Pause!!!!!!!!!!!!!!!!

(AW)