Korkensammlung

Korkrecycling - eine lohnende Sache

 

Seit einigen Jahren sammelt die Hans-Christian-Andersen-Schule Korken und nimmt an einem Korkensammelwettbewerb teil, der von der AVEA-Abfallberatung durchgeführt wird.

 

Kork ist ein 100%iges Naturprodukt, leicht, elastisch und schwerentflammbar. Er dämmt Stöße und ist wärme- und schallisolierend.

Korken werden aus der Rinde der immergrünen Korkeiche geschnitten, die hauptsächlich im westlichen Mittelmeerraum beheimatet ist. Der Baum entwickelt eine mehrere Zentimeter dicke Rinde, die in großen Platten von den Bäumen geschält wird. Sie ist das Ausgangsprodukt für Flaschenkorken und andere Produkte aus Kork. Nach 25 Jahren wird der Baum zum ersten Mal geschält. Danach dauert es 7-10 Jahre bis die Rinde erneut geerntet werden kann.

Das Sammeln von Korken vermindert den drohenden Raubbau an Korkeichen und ist ein aktiver Beitrag zum Landschafts- und Umweltschutz.

 

Die im Wettbewerb gesammelten Flaschenkorken werden von der AVEA an das Epilepsiezentrum Kork in Kehl-Kork weitergegeben und dort zu umweltfreundlichem Dämmgranulat verarbeitet.