Un poquito cantas – singend in die Osterferien

Frühlingssingen des Jekiss-Chores

Jekiss. Am letzten Schultag vor den Osterferien trafen sich der Jekiss-Chor, die Schüler unserer Schule sowie Eltern und Gäste in der Aula, um sich musikalisch auf die Ferien einzustimmen.

20110415jekisschorUnter der engagierten und temperamentvollen Leitung von Frau Dreibholz sang der Jekisschor Lieder aus seinem Repertoire – und das Publikum sang fröhlich mit.

Beim Lied „Meine Biber haben Fieber“ wurden Plakate zu den in den Strophen vorkommenden Tieren hochgehalten, so fiel das Mitsingen leicht, auch bei den Hummern, die Kummer haben und den Schwänen, die Zähne kriegen.

Ins Schokoladenland gelangt man leider nur, wenn man vorher hundert Teller Suppe mit Kohl und Sauerkraut gegessen hat.

Ganz lebendig wurde es auf der Bühne und im Publikum bei dem Lied „Zwei kleine Wölfe“,20110415fraudreibholzdas zuerst nur pantomimisch dargestellt wurde. Ein Höhepunkt war aber dann der Versuch das Lied von den kleinen Wölfen und „I like the flowers“ gleichzeitig zu singen. Würden beide Gruppen zum Schluss wieder zusammenkommen? Jawohl, es hat wunderbar geklappt.

Und dann wurde uns ganz spanisch zumute. Von machos und chicas wurde im Lied „Un poquito cantas“ gesungen. Den Abschluss bildete der Zungenbrecher „Im Lande Zimbi“.

Am Ende unseres Frühlingssingens sammelten Kinder Spenden für das Kinderhilfswerk UNICEF. Dieses Geld und ein Teil des Erlöses, den die Kinder bei „Laufen macht Laune“ erlaufen werden, sollen Kindern zugutekommen, die von der Katastrophe in Japan betroffen sind.

Es wurde ein Betrag von 308€ gesammelt. Allen Spendern ein herzliches Dankeschön.

Zur Fotogalerie des Frühlingssingens.

(AW)