Kleine Klimaschützer unterwegs

Energie

Bereits zu Beginn des Schuljahres wurden in allen Klassen 2 Energiesprecher gewählt. Bei den Energiesprechertreffen überlegten alle gemeinsam, was Energie ist und warum damit sparsam umgegangen werden sollte. Danach wurden die 4 Hauptzuständigkeitsbereiche der Energiesprecher besprochen: Licht, Müll, Strom, richtig Lüften und Heizen.

Dafür maßen die Kinder mit einem Luxmeter die Lichtstärke, ermittelten mit einem Co2-Messgerät den Sauerstoffverbrauch, maßen mit einem Thermometer die Temperatur und lernten den Müll richtig zu sortieren. Durch diese Messungen wissen die Energiesprecher nun genau, worauf sie in ihren Klassen achten müssen:


• 21 Grad sind ausreichend in der Klasse
• jede halbe Stunde sollte gelüftet werden, dabei muss die Heizung ausgedreht werden
• gerade die Fensterreihen kommen häufig ohne künstliches Licht aus
• der Müll sollte vermieden oder richtig getrennt werden
• möglichst kein Stand-by bei Elektrogeräten


Unterstützt wird das Team der Energiesprecher bei vielen Aktionen durch das NaturGut Ophoven und eine finanzielle Unterstützung gab es auch durch die Teilnahme an dem 3malE Schulwettbewerb von RWE (www.3malE.de).