Nachrichten

Alle Nachrichten des aktuellen Schuljahres, chronologisch sortiert. Nachrichten früherer Schuljahre sind im HCA-Archiv.

Jede Menge Bewegung, Entspannung und Spaß

 

 

„Olympia ruft“ – Projektwoche und Schulfest an der Hans-Christian-Andersen Grundschule

Sportfest2018

 

Ein olympischer Geist herrschte während der ganzen Projektwoche „Olympia ruft: Mach mit!“ an der Hans-Christian-Andersen Schule. Die Kinder hatten eine Woche die Möglichkeit moderne und antike olympische Aktivitäten, Entspannung, eine Reise nach PyeongChang, Tanzen, gesunde Ernährung sowie Mal-und Bastelaktionen durchzuführen. Am Abschluss dieser Projektwoche stand das Sportfest mit anschließendem Schulfest.

 

 

Aufgrund des Regens und des Gewitters musste das Sport- und anschließend auch das Schulfest kurzerhand auf die Räume des Schulgebäudes verlegt werden. Anstelle der klassischen Disziplinen eines Sportfestes konnten die Kinder an verschiedenen Stationen ihr sportliches Können unter Beweis stellen. So gab es Angebote zum  Dosenwerfen, Standweitsprung, Kegeln, einen Bewegungsparcour in der Turnhalle, Raufen und Ringen und auch Tauziehen. Beim Stopptanz konnten die Kinder ihr Gemeinschaftsgefühl stärken und ihr Geschick beim Stabtanz beweisen.

Als Abschluss des Sportfestes führten die Kinder - nach einem olympischen Einlauf mit Fackeln, Fahnen und Lorbeerkränzen in die Turnhalle - den in der Projektwoche eingeübten Tanz „Cha cha slide“ dem Publikum vor und läuteten damit auch das Schulfestes ein. Hierbei gab es viele verschiedene Angebote und Stationen wie z.B. einen Malstand, eine Hüpfburg und viele Bewegungsspiele, die durchlaufen werden konnten. Jedes Kind, das 5 Spielstationen absolviert hat, wurde mit einem Eis belohnt. Gleichzeitig lud ein umfangreiches Buffet, welches von den Eltern auf die Beine gestellt wurde, zum gemeinsamen Schlemmen ein.

Diese Projektwoche wurde von Synbioun, einer Organisation zur Gesundheitsförderung, sowie der Deutschen Olympischen Akademie und von der Techniker Krankenkasse unterstützt. Loretta Hölzel, Mitarbeiterin von Symbioun, hat mit dem Kollegium 2 Fortbildungen durchgeführt und die Projektwoche als Leiterin eines Workshops unterstützt. Beworben hat sich die Hans-Christian-Andersen Schule für dieses Projekt, da einer der Schwerpunkte in der Bewegungs- und Gesundheitsförderung liegt.

Und alle sind sich einig: „Das war eine tolle Projektwoche!“

 

 

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://hca-hitdorf.de/images/fotogalerien/20180601sportfest4b

Fotos: Sandra Holtkötter

 

Unser erster Wasser-Tag

Wasser0 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachhaltigkeit an der Hans-Christian-Andersen Schule

Am 9. Mai hat die Hans-Christian-Andersen Schule ihren ersten Wasser-Tag durchgeführt. Während der Fortbildung unserer Energieluxe auf dem Naturgut Ophoven im März wurde das Projekt "Wasser-Tag" geboren. Die Energiesprecher haben sich für dieses Thema entschieden, weil schon des Öfteren laufende Wasserhähne an unserer Schule entdeckt wurden. Um dieser Wasserverschwendung entgegenzuwirken, planten die Energiesprecher über einen Zeitraum von ca. 10 Wochen diesen Aktionstag. Wer muss bis wann und über was informiert werden? Was muss wie und mit wem vorbereitet werden? So hatten die Energiesprecher einiges an Vorbereitung und Planung zu erledigen. Plakate mit Wasser-Spar-Tipps und Informationen wurden erstellt, ausgehängt und alle Klassen wurden informiert. Am Aktionstag schallte bereits in der 1. Stunde über die Schullautsprecher das Programm durch alle HCA-Rämlichkeiten:

1. Schätze wie viel Wasser im Laufe eines Tages aus dem Schlauch tropft!

2. Sage den Energiesprecherteams in der 1. Hofpause 3 Wasserspartipps und du erhältst als Belohnung Gummibärchen!

3. Achte in der Schule und Zuhause auf einen bewussten Umgang mit unserem Wasser!

Mit Hilfe unseres Hausmeisters Herrn Intven konnten wir für die Schätzaufgabe den Schlauch im Aquarium so einstellen, dass im Laufe von 24 Stunden ca. 30 l Wasser heraustropfte. Natürlich wurde dieses Wasser nicht entsorgt, sondern noch zum Blumen gießen verwendet. Während des ganzen Tages fanden sich immer wieder viele Beobachter mit kreativen Schätzideen und Rechnungen vor dem Aquarium zusammen. In der 1. Pause war dann auf dem Schulhof ein ganz anderes Treiben als sonst vorzufinden. Die gesamte Schülerschaft verteilte sich in Trauben um die mit Lichtschutzwesten versehenen Energiesprecher und bombardierten diese mit Wasser-Spar-Tipps, um dann mit Gummibärchen belohnt zu werden. Manch findiger Schüler stellte sich gleich mehrfach an. Für die vielen durchdachten und kreativen Lösungen der Schätzaufgabe erhielt jeder Schüler ein Wassereis. Rückblickend gesehen war es ein toller Tag mit hoffentlich nachhaltigen Auswirkungen für die Schule und zu Hause.

 

"Ich fand gut, dass ich viele Tipps zum Wasser sparen bekommen habe." (Jannik, 3b)

"Mir hat die Schätzaufgabe richtig gut gefallen." (Lars, 3b)

"Mir hat die Vorbereitung als Energiesprecherin viel Spaß gemacht" (Marlene, 3b)

"Das ist super! Ich lerne etwas und werde dafür noch mit Gummibärchen belohnt!" (Lilli, 4b)

"Ich fand es interessant zu sehen, wie viel Wasser verschwendet wird, wenn der Wasserhahn tropft." (Annika, 3b)

"Durch den Wasser-Tag hat man gelernt, Wasser zu sparen!" (Philip, 4a)

"Erstaunlich war auch, dass an dem ganzen Tag fast kein Wasserhahn tropfte!" (Philip, 4a)

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • Wasser0
  • Wasser0a
  • Wasser1
  • Wasser2
  • Wasser3
  • Wasser4
  • Wasser5
  • Wasser6
  • Wasser7

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Sandra Holtkötter

 

Leckere Obstspieße und gesunde Gemüse-Lollies

 

Lecker und gesund

 Am Freitag, den 18.05.2018, haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a den Unterricht zeitweise in die Mensa verlegt, um dort mit Unterstützung ihrer Klassenlehrerin, Frau Holtkötter, und einigen Eltern leckere und gesunde Obstspieße und Gemüse-Lollies herzustellen. Zunächst wurde das Obst und Gemüse geputzt und gewaschen, anschließend wurde fleißig geschnitten. Dann hieß es, die leckeren Bananen-, Ananas-, Erdbeer- und Birnenstücke auf Holzspieße zu stecken und daraus bunte, fruchtige Spieße herzustellen. Parallel dazu wurden gesunde Lollies aus Gurken und Tomaten gefertigt. Nach einer entsprechenden Lautsprecherdurchsage durften sich dann alle Klassen nacheinander Spieße und Lollies abholen. Die Kinder der 4a konnten es dabei kaum erwarten, sich anschließend selbst an dem Snack zu bedienen.

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • Snack2018.1
  • Snack2018.2
  • Snack2018.3

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Sandra Holtkötter

 

Basketball Stadtmeisterschaft der Grundschulen Leverkusen 2018

 

 

Pressemitteilung BAYER GIANTS Basketball Jugendkoordination

 10.5.2018. Die diesjährige Basketball-Stadtmeisterschaft der Grundschulen fand wieder in der großen Sporthalle der Marienschule in Opladen statt. Insgesamt kämpften 16 Teams aus 13 verschiedenen Leverkusener Grundschulen um den begehrten Titel und einen möglichst großen Pokal. Immerhin wollten in diesem Jahr mehr als die Hälfte der 24 auf dem Stadtgebiet verteilten Schulen teilnehmen, was zugleich einen neuen Teilnehmerrekord bedeutete. Schulleiter Dr. Dieter Miedza stellte die schöne Sporthalle nun bereits zum dritten Mal zur Verfügung. Die Grundschülerinnen und -Schüler waren absolut begeistert von der schönen Halle und vor allem von den absenkbaren Körben. Reguläre Körbe haben eine Höhe von 10 Fuß, was im metrischen System 3,05 Metern entspricht. Für die kleinen Korbjäger wurden die „Ziele“ auf 2,70m eingestellt, was das Treffen merklich erleichterte. Die Sporthalle der Marienschule in Opladen ist die einzige Dreifachhalle in Leverkusen, in der man die Höhe der Körbe verändern kann. Auf drei Spielfeldern begann die Vorrunde mit leichter Verspätung um kurz nach 9:00 Uhr. BAYER GIANTS Jugendkoordinator Thomas Röhrich freute sich über die tatkräftige Unterstützung aus allen Teilen der Abteilung. Angefangen bei Pro B Headcoach Hansi Gnad und Pro B Koordinator Stephan Ruers, über die beiden Jugendbundesliga-Coaches Jacques Schneider (NBBL) und Kevin Oberlack (JBBL), sowie BAYER GIANTS Urgestein „Speedy“ Anton, Livestream Moderator Henning Kuhl, FSJler Djoman Agnui Tchi, bis hin zu den beiden Profis Ron Mvouika und Tim Schönborn… über mangelnde Unterstützung konnte sich das Organisationsteam nicht beklagen. Außer Thomas Röhrich, zeichneten Volker Menge, vom Projekt BasKIDball und vom Jugendamt der Stadt Leverkusen, sowie Alexander Nuss, Lehrer an der Löwenzahnschule in Rheindorf, verantwortlich. Unterstützt wurde die Veranstaltung erneut durch den Basketball Förderverein Leverkusen 08 e.V., der Vorsitzende Otto Reintjes und sein Vertreter Hartwig Meier waren ebenfalls zu Gast und begeistert von der tollen Stimmung in der Halle. Durch die Unterstützung des Fördervereins konnte jedes teilnehmende Kind eine Erinnerungsmedaille mit nach Hause nehmen, die vier besten Teams freuten sich über die gestifteten Pokale. Schirmherr Oberbürgermeister Uwe Richrath musste in diesem Jahr sehr zu seinem Bedauern seinen Besuch absagen, weil er sich auf einer Dienstreise im Ausland befindet. Seine guten Wünsche zum Gelingen der Veranstaltung hatten Wirkung gezeigt. Sicher, es gab immer mal wieder enttäuschte Gesichter, wer verliert schon gerne, aber letztendlich gab es fast nur gut gelaunte und zufriedene Kids. Die Vorrunde endete „kurz vor 12“.Das Team der HCA-Schule konnte sich über die Teilnahme im Viertel-Finale freuen. In der folgenden organisatorischen Pause wurde ein gemeinsames Foto gemacht und alle Kids erhielten ihre Medaillen. Während die eine Hälfte der Teams sich danach auf den Heimweg machen konnte, spielten die jeweiligen Gruppensieger und die Zweitplatzierten im Anschluss die Viertelfinals aus. Im Halbfinale kam es dann zu einem „innerschulischen“ Duell der beiden Mannschaften der Löwenzahnschule, bei dem Team 2 gegen Team 1 mit 14:4 gewinnen konnte. Die andere Halbfinalpaarung zwischen dem Team der ThomasMorus-Schule und dem Team 1 aus der Wasserkuhl nahm zunächst einen einseitigen Verlauf. 8:0 hatten die „Wassercoolies“ bis in die Mitte der zweiten Halbzeit schon geführt, bevor die Thomas-Morus-Schule einen „Lauf“ bekam und kurz vor Spielende zum 8:8 ausgleichen konnte. Die Partie wurde dann im „Freiwurfwerfen“ entschieden, glücklicher Sieger war die Thomas-Morus-Schule. Das Spiel um Platz 3 gewannen dann die „Wassercoolies“ mit 11:6 gegen die Löwenzahnschule 1. Nach zwei zweiten Plätzen in den letzten Jahren konnte Coach und Trainer Alexander Nuss im Finale dann endlich die Stadtmeisterschaft mit nach Rheindorf nehmen, die Spielerinnen und Spieler seiner zweiten Mannschaft besiegten das Team der Thomas-Morus-Schule mit 18:8. Stadtmeister 2018 ist also die Löwenzahnschule in Rheindorf!

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • 2018.1
  • 2018.2
  • 2018.3
  • 2018.4
  • 2018.5
  • 2018.6

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Anja Schwarz

 

Wassertag an der Hans-Christian-Andersen Schule-Schule

 

 

20091112ggsschullogopng

 

Die Energieluxe unserer Schule haben sich bei der letzten Schulung des Naturgut Ophovens für die folgende Umwelt-Aktion an unserer Schule entschieden:

Der Wassertag

Dieses Projekt wurde von den Schülern ausgewählt, da des Öfteren beobachtet wurde, wie der Wasserhahn tropfte oder sogar richtig lief. Unter dem Aspekt, dass auch hierzulande das sprudelnde Nass immer kostbarer wird, möchten die Kinder darauf aufmerksam machen, wie sich der Wasserverbrauch mit einfachen Kniffen senken lässt.

Auch wenn wir in Deutschland genug Trinkwasser haben, so muss das gebrauchte Wasser doch gereinigt werden und verursacht Kosten.

Zusätzlich birgt der Verbrauch von Warmwasser einen hohen Energieaufwand.

Ein Aspekt, der ebenfalls aufgegriffen werden soll, ist der Verbrauch des virtuellen Wassers. Hiermit wird das Wasser gemeint, das bei der Herstellung der Produkte verbraucht wird. So wird für die Herstellung von 1kg Mehl 1.500 Liter Wasser benötigt, für ein Steak sogar ganze 15.000 Liter. Daher sollte nur so viel gekauft werden, wie auch gegessen werden kann. Auch eine bewusste Ernährung rückt so in den Vordergrund.

Dieser Aktionstag  findet am Mittwoch, den 9.05.2018 an der Hans-Christian-Andersen Schule statt. Im Vorfeld wurde und wird dieser Aktionstag von den Energiesprechern geplant und organisiert. Es soll bewusst auf den Umgang mit Wasser geachtet werden und zwar nicht nur in der Schule, sondern auch Zuhause.

 

 

Die Energieluxe sind los ...

 

 In diesem Jahr 2018 meisterten die Energieluxe und die gesamte Hans-Christian-Andersen Schule bereits viele Aktionen 

 

Es startete am 30.01.2018 mit der Tauschbörse, am 16.02.2018 fand zusammen mit der Stephanusschule der Pullovertag statt und am 27.02.2018 waren die Energieluxe unterwegs zum Naturgut Ophoven, um ein neues Klimaschutzprojekt zu beschließen und zu planen.

 

Tauschbrse1Da die Tauschbörse unter dem Motto "Ressourcen schonen und Müll vermeiden" bereits im letzten Schuljahr von der Schülerschaft der HCA-Schule sehr gut angenommen wurde, sprachen sich alle Beteiligten für das Fortsetzen der Tauschbörse aus. Auch dieses Jahr waren alle begeistert.

Hier einige Schülerzitate: 

"Ronia hat sich ein Puzzle ertauscht, das sie sich schon lange gewünscht hat. Jetzt muss sie kein Neues mehr kaufen.." (Talea, 4a)

"Mir hat es sehr gut gefallen. Ich konnte 2 Sachen ertrödeln." (Sophia, 1b)

"Die CD von "Bob, der Baumeister" habe ich mir schon gewünscht und fand sie bei der Tauschbörse!" (David, 1a)

"Schon als ich kleiner war, habe ich mir dieses Entdeckerbuch gewünscht. Auf der Tauschbörse habe ich es dann gefunden." (Bent, 1b)

 

 

  

 

 

 

Warm anziehen, damit der Planet Erde cool bleibt!

20091009erbseorbit 

 

Am 16.02.2018 veranstaltete die Hans-Christian-Andersen Schule dann den „Pullover-Tag". Im Rahmen 

Pullovertag2018

 

 

des städtischen energieLux-Projektes wurde die Heizung der Schule an diesem Tag abgesenkt bzw. ausgeschaltet, d.h. es wurde ca. zwei Grad weniger warm als gewöhnlich. Die Kinder sollten deshalb am Aktionstag mit ausreichend warmer Kleidung, d.h. über dem T-Shirt noch eine Jacke oder einen Pullover tragen, in die Schule kommen.


Mit dem Projekt will die HCA nicht nur Energie sparen, sondern die Schüler auf einen effektiven Umgang mit unseren Ressourcen vorbereiten. Sie sollen so ein Bewusstsein für ein sinnvolles Heizen und Lüften entwickeln. Ein willkommener Nebeneffekt: Mit dem Absenken der Heiztemperatur um 2 Grad erreichen die Teilnehmer eine Heizenergieeinsparung von rund 12 Prozent. An diesem Tag führten Mitarbeiter des Naturguts Ophoven mit allen Schülern Einheiten zu dem Thema "Energie einsparen - CO2-Ausstoß verringern - Klimaschutz" durch

 

 

 

 

Energiesprecheraktion2018Am 27.02.2018 fuhr schließlich eine Delegation der Energiesprecher zum Naturgut, um sich für ein neues Klimaschutzprojekt zu entscheiden. Es wurde die Aktion "Wasser sparen" ausgewählt, mit deren Planung bereits begonnen wurde. Näheres dazu folgt ...

 

 

 

„Hetdörp is d’r Hit, alle Jecke fiere met!"

 

Hetdörper Schull- un Veedelszoch

Liebe Eltern,

 

die tollen Tage sind nun vorüber. Die Teilnahme am diesjährigen „Hetdörper Schull- un Veedelszoch“ hat uns allen viel Spaß bereitet!

Die Zuschauer am Zugwegrand haben unsere Rockstars durch eine Woge der Begeisterung geleitet. Auch das Wetter hat wunderbar mitgespielt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten Kinder und Erwachsene mit vollen Händen "Kamelle" werfen.

Mit 123 Teilnehmern waren wir außerdem mal wieder die größte Zuggruppe.

Um das alles zu erreichen, haben uns viele von Ihnen tatkräftig unterstützt. Ohne diese Hilfe wäre ein derartiges Projekt unserer beiden Schulen kaum zu bewältigen.

Deshalb möchten wir uns bei Ihnen für Ihre Teilnahme und Unterstützung ganz herzlich bedanken und im Hinblick auf den schönen Satz „... nach der Session ist auch immer vor der Session“, das Motto für die Session 2018/19 der HMJ verkünden 

„Wenn bunte Jecke durch Hetdörp trecke“

In diesem Sinne freuen wir uns auf den nächsten Zug, hoffen wieder auf eine derart zahlreiche Beteiligung und sagen für dieses Jahr ein letztes Mal (trotz Fastenzeit)

„Dreimol Hetdörp Alaaf“!

S. Holtkötter   &   E. Sanner

P.S. Sind Sie neugierig geworden, dann kommen Sie gerne zu unserem ersten Treffen im neuen Schuljahr 2018/19! Der Termin wird Ihnen rechtzeitig bekanntgegeben. 

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • 2018.4
  • 2018.4a
  • 2018.4b
  • 2018.4c
  • 2018.4d
  • 2018.4e
  • 2018.4f
  • 2018.5
  • 2018.5a
  • 2018.5b
  • 2018.5c
  • 2018.5d
  • 2018.5e
  • 2018.5f
  • 2018.6
  • 2018.6a
  • 2018.6b
  • 2018.6c
  • 2018.6d
  • 2018.6e
  • 2018.6f
  • 2018.7
  • 2018.7a

Simple Image Gallery Extended

Fotos: A. Mert

 

Wieverfastelovend 2018

 

Weiberfastnacht in der Stadthalle Hitdorf

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • 2018.1a
  • 2018.1b
  • 2018.1c
  • 2018.1d
  • 2018.1e
  • 2018.1f
  • 2018.2
  • 2018.2a
  • 2018.2b
  • 2018.2c
  • 2018.2d
  • 2018.2e
  • 2018.2f
  • 2018.3
  • 2018.3a
  • 2018.3b
  • 2018.3c
  • 2018.3d
  • 2018.3e
  • 2018.3f

Simple Image Gallery Extended

Fotos: A. Mert

 

Tschüss Frau Brusset!

 

 

Abschiedsfeier von Frau Brusset

IMG 4753

Am 01.02.2018 war es soweit….
„Unsere“ Frau Brusset wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Schüler, Lehrer, Hausmeister, Eltern, Familie, ehemalige Schüler und Kollegen, sowie weitere Gratulanten waren anwesend und trugen zu dieser mehr als gelungenen Abschiedsfeier bei.
Nachdem Frau Brusset -gesanglich begleitet von den Schülern- über den roten Teppich in ihrem neuen Liegestuhl Platz genommen hatte, folgten Verabschiedungsreden der Lehrer, verschiedene Gesangseinlagen und als Höhepunkt der Besuch von „Brian the Lion“.
Zudem sangen die Schüler „ihrer“ Klasse 3b die „Hymne auf Frau Brusset“ gemeinsam mit allen Anwesenden und es wurde ein Trikot von Stefan Kießling mit persönlicher Widmung überreicht.

Wir wünschen Frau Brusset alles Gute für den „Un“- Ruhestand!

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • IMG_4677
  • IMG_4682
  • IMG_4690
  • IMG_4696
  • IMG_4700
  • IMG_4706
  • IMG_4710
  • IMG_4720
  • IMG_4726
  • IMG_4733
  • IMG_4741
  • IMG_4743
  • IMG_4745
  • IMG_4747
  • IMG_4751
  • IMG_4753
  • IMG_4758
  • IMG_4760

Simple Image Gallery Extended

Fotos: A. Schambil

 

Wir powern für Pänz

 

Jede Bahn zählt - Hans-Christian-Andersen Schule ist bei der Leverkusener Spendenaktion dabei!

PP1

 

Sport. Eine Delegation von kleinen und großen Schwimmern der HCA (Schüler, Lehrer und Eltern) nahmen an der Aktion des Sportparks: "Powern für Pänz" am Freitag, den 19. Januar 2018 im Freizeitbad CaLevornia teil.

Unter der guten Betreuung von begleitenden Eltern sind 33 Schüler und 2 Erwachsene bei dieser Aktion mitgeschwommen. Dies ist seit 2011 die größte Gruppe gewesen. Lena (4a) berichtet begeistert: "Wir schwammen dort über eine Stunde durch. Jede Bahn wurde gezählt. Für jede geschwommene Bahn erhält man 50 Cent. Dieses Geld wird einem guten Zweck gespendet. Alles war super und wir sind alle prima geschwommen". Insgesamt erschwammen die "HCA-Bahnen" in dieser Stunde 1128 Bahnen und damit 564 €!

Die Aktion "Powern für Pänz" wird unterstützt von Sponsoren, Prominentengästen und Spitzensportlern und so freuten sich die Teilnehmer besonders über den Bayer 04-Trainer Heiko Herrlich und das Maskottchen Brian the Lion. „Es hat super Spaß gemacht", erzählt Maximilian K. (3a) und ergänzt: "Auf los sind wir gestartet, sind eine Stunde geschwommen und schon war es zu Ende". Am Ende übertraf die Gesamtleistung das Ergebnis der letzten Veranstaltung 2017. Das Geld wird dazu verwendet, jedem Leverkusener Kind eine Schwimmausbildung zu ermöglichen.

 

 

Fotogalerie. Zur Vergrößerung bitte auf die Miniaturansicht klicken:

  • PP1
  • PP1a
  • PP1b
  • PP1c
  • PP1d
  • PP1e
  • PP2
  • PP2a
  • PP2b
  • PP2c
  • PP2e
  • PP3
  • PP3a
  • PP3b

Simple Image Gallery Extended

Fotos: Britta Haas

 

 

20120320schulhomepage_award_2012_grundschule_d_1