Seit 2012 hört man immer öfter an der Hans-Christian-Andersen Schule das Wort „Korfball“: In der Turnhalle sind im Sportunterricht große Korfballständer zu sehen. Aber was ist „Korfball“? Das Wort „Korf“ kommt aus dem Holländischen und bedeutet „Korb“. Das Spiel besticht durch den gemeinschaftsfördernden Gedanken. Zwei Mädchen und zwei Jungen bilden eine Mannschaft. Nur gemeinsam kommen die Spieler zum Ziel, möglichst viele Körbe zu werfen. Körperkontakt ist verboten, somit ist der Spielcharakter auf jeden Fall sportlich, aber auch fair und rücksichtsvoll. Regelmäßig nimmt die Schule an Turnieren mit verschiedenen Mannschaften teil.

 

0214/406-5201

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
0214/406-5231

 

Dönhoff-Str. 2
0214/83062-0

 

Carl-Leverkus-Str. 16
0214/45553

 

 

Förderschulen