Klassen 1a + 1b

Berichte, Bilder und anderes aus den Klassen 1a + 1b.

 

Große Aufregung in der 1a!

Große Aufregung in der 1a -

wir dürfen zum ersten Mal für alle Kinder der Schule einen gesunden Pausensnack vorbereiten!
 
Mit Unterstützung des Fördervereins und einiger Mütter sollte Joghurt mit Müsli und Fruchttopping vorbereitet werden - den könnten wir auch fertig kaufen, aber selbst gemachter schmeckt viel besser und ist gesünder!
 
Nachdem jedes Kind eine Schürze umgebunden hatte, ging es auch schon los: die einen pürierten eifrig Himbeeren mit Erdbeeren, die anderen rührten Joghurt und Quark zusammen, eine dritte Gruppe schnitt frisches Obst auf. Kurz vor der großen Pause waren wir fertig und hatten 150 Joghurtbecher mit unseren Zutaten befüllt. Das Müsli konnte jedes Kind ganz nach Belieben selbst aufstreuen.
 
Nach einer Durchsage durch die Lautsprecheranlage kam der erste Ansturm - die Nachbarklasse 1b durfte probieren kommen, anschließend alle weiteren Klassen. Hmm, sehr lecker...

20180427 094316120180427 0917041

Fotos: A.Hübner

 

Ganz viele Vitamine… Snack-AG der Klasse 1b am 26.1.2018

20180126 Snack AG 1b 1v3

20180126 Snack AG 1b 2v3

20180126 Snack AG 1b 3v3

 

 

 

 

 

 

 

Mit ganz viel Eifer und Vorfreude kamen die Kinder der 1b am Freitag zur Snack-AG in die Mensa. Hier standen schon jede Menge Saftpressen und sehr viele Orangen bereit. Und dann ging es los! Die Kinder hatten riesigen Spaß beim Auspressen der Früchte und es wurden jede Menge Kannen mit frischem Saft gefüllt. In der Pause wurde dieser dann an alle Schülerinnen und Schüler der HCA verteilt! Da kam der ein oder andere auch gerne ein zweites oder drittes Mal zum Trinken! Hmmm…
Ein herzliches Dankeschön an die unterstützenden Eltern und den Förderverein für diese tolle Aktion!

(geschrieben von: Eva- Maria Opitz, Mutter)

Da leuchtet Knut vor Freude… Laternenbasteln in Klasse 1b

 

Am Freitag, den 20.10.2017 wurde endlich gebastelt, denn demnächst finden in der HCA die Laternenausstellung sowie die Martinsfeier statt – und zu diesen Anlässen sollen die Laternen der 1b mit den Laternen der anderen Klassen um die Wette leuchten!
Sechs Mütter und eine Oma waren zur Unterstützung gekommen und dann wurde geklebt, geschnitten und gemalt. Alle waren eifrig bei der Sache und so entstanden wunderschöne Eisbär-Laternen!
Alle Laternen sind am Montag, den 13.11. zur Laternenausstellung in der Klasse der 1b zu bestaunen! Wir freuen uns auf viele Besucher!

 

Geschrieben von Eva-Maria Opitz (Mutter, 1b)

 

 

 

2017.10.20 Laternen 1b 22017.10.20 Laternen 1b

 

Wir machen uns auf die Socken ;-)

Unterwegs von Tür zu Tür

Am 25.9. und 29.09. sollte es endlich soweit sein, der erste Klassenausflug mit der neuen Klasse 1b.

23 aufgeregt leuchtende Kinderaugenpaare warteten um 8.10h ganz gespannt darauf, was als Nächstes passieren sollte, denn der Ablauf war ganz anders, als an den anderen Schultagen.
Es wurden Sicherheitswesten verteilt, Jacken und Schuhe gar nicht erst ausgezogen, und nachdem alle ihre Taschen an Ihrem Platz abgestellt hatten und mit Weste ausgestattet saßen, begann Frau Mayer den Ablauf der nächsten zwei Stunden zu erklären.
Spannung und Neugierde lagen in der Luft, denn heute ist der Tag, an dem wir uns die Wohnhäuser der Klassenkameraden und neuen Freunde anschauen werden, und jeder ein tolles Foto mit Franz (dem Klassenmaskottchen) vor der eigenen Haustür bekommt.
In Zweierreihen und mit dem Sitzpartner an der Hand aufgestellt machten wir uns sprichwörtlich auf die „Socken“!
Alle redeten wild durcheinander, es wurden Jacken noch mal neu angezogen und die Westen noch mal korrigiert. Auch der ein oder andere Schuh entpuppte sich als äußerst unzuverlässig am Fuß, so dass immer mal wieder ein aufgeregter Erstklässler auf Socken da stand, und die Karawane immer mal wieder kurz stoppen musste.
Doch nachdem die erste Aufregung verflogen war, lief es rund in der Klasse 1b!
Alle marschierten, dass die Füße qualmten, und nach einer Stunde Fußmarsch und dem ein und anderen Foto in der Tasche war es Zeit für eine kleine Stärkung. Nach Apfelschorle und ein paar Snacks ging es motiviert und heiter weiter, getreu dem Motto: Der Weg ist unser Ziel und Hitdorf ganz schön groß!
Petrus hatte Gott sei Dank ein Herz für uns und ließ uns, ja zeitweise auf Socken, aber dennoch trocken nach 2 Stunden wieder glücklich und geschafft an der Schule ankommen.