Ausflugsziele

Schüler, Lehrer, Eltern tragen hier eine Liste empfehlenswerter Ausflugsziele der nahen und fernen Umgebung zusammen.

Haben Sie einen weiteren schönen Ausflugtipp, dann schicken Sie ihn mit Foto an die Homepage-Redaktion.

Forstbotanischer Garten in Köln Lindenthal

20100104forstbotanischergarten

Köln. Der Friedenswald des Forstbotanischen Gartens in Köln Lindenthal ist ein schönes Naherholungsgebiet. Er bietet einen schönen Sandspielplatz mit tollen Klettermöglichkeiten aus Baumstämmen.

Auf dem Gelände finden sich viele verschiedene Bäume und Sträucher aus zum Teil sehr exotischen Ländern. Diese Bäume stammen aus den Staaten, mit denen die damalige Bundesrepublik diplomatische Beziehungen pflegte. In einem Teil des Geländes gibt es freilebende Pfaue denen man sich bis auf wenige Meter nähern kann. Außerdem gibt es eine Heidelandschaft, einen Rhododendrongarten und vieles mehr.

Zur Homepage des Forstbotanischen Gartens in Köln Lindenthal

Gasometer Oberhausen "Sternstunden"

20091120sternstundengasometerOberhausen. Das Gasometer in Oberhausen zeigt seit seinem Umbau in einen Ausstellungsort, immer wieder hoch interessante Wechselausstellungen. Noch bis zum 30.12.2010 ist die sehr vielseitige Ausstellung mit dem Titel „Sternstunden-Wunder des Sonnensystems“  in dem ehemaligen Gasspeicher zu sehen. Exponate zur historischen sowie modernen Weltraumforschung und großinstallierte Planetenmodelle veranschaulichen unser Sonnensystem. Unter der 100 Meter hohen Deckenkonstruktion des industriegeschichtlichen Gebäudes erlebt man unter einem riesigen Mondmodell mit 25 Metern (!) Durchmesser ein unbeschreibliches Raumgefühl. Atmosphärisch und wissenschaftlich interessant für kleine und große Entdecker!!! (EM)

Geotop Schlade, Bergisch-Gladbach

Hier ist ein urzeitliches Korallenriff vorzüglich erschlossen

20110312schladeBergisch-Gladbach. Dieser erdgeschichtliche Rundweg durch die "Paffrather Kalkmulde/Nationaler Geotop Schlade" bietet interessante Einblicke in die Erdgeschichte und den industrieellen Abbau von Kalkstein und Brauneisenerzen vor etwa 100 Jahren mit Erzgruben, Kalksteinbrüchen und Brennöfen zur Branntkalkerzeugung.  Der Weg kann z. B. "In der Schlade" begonnen werden. Die Wegmarkierung ist eine versteinerte Schnecke. Am Wegesrand gibt es (allerdings kompliziert geschriebene) Informationstafeln zur erdgeschichtlichen Entwicklung aber auch zu Flora und Fauna.

Im Devon-Zeitalter lag das heutige Europa südlich des Äquators. Es herrschten tropische Klimabedingungen. Zu entdecken sind Versteinerungen eines warmen Flachmeeres, das weite Gebiete des Bergischen Landes bedeckte.

Vor 100 Jahren haben Menschen den industriellen Abbau von Kalkstein und Brauneisenerzen vor allem im 19. Jahrhundert betrieben. Die Schlade ist einer der bedeutendsten Geotope im Rheinland und seit 2006 Nationaler Geotop – einer von 77 in Deutschland. Sie bietet botanische Besonderheiten und mit ihren Erzgruben, Kalksteinbrüchen und den Brennöfen zur Branntkalkerzeugung Einblick in die Wirtschaftsgeschichte des Bergischen Raums. Eine Wanderung kann auch bis ins nicht weit entfernte und idyllische Romaney und nach Herrenstrunden lohnen. Besonders lecker hat uns dann anschließend das Essen im Cafe im "Bergischen Löwen" in der Innenstadt Bergisch Gladbachs geschmeckt. (AJ)

Gertrudenhof, Hürth

20101024gertrudenhof

Erlebnisbauernhof in Hürth-Hermülheim

Hürth. Groß und klein sind hier eingeladen ohne Eintritt eine bunte Tierschar zu besuchen, zu füttern und zu streicheln: Im großen Streichelzoogehege gibt es über 50 Tiere. Das Hühnerhaus, der Höhnerhoff, beherbergt gut 60 Hühner der verschiedensten Rassen und zwei Kronenkraniche. In der Hasenstadt Hoppelhausen sind 30 Kaninchen und 10 Meerschweinchen zu Hause.

Direkt angrenzend an das Streichelzoogehege gibt es auf dem Erlebnis-Spielplatz viel Platz zum Toben  für die Kinder und Entspannen für die Erwachsenen. In der neuen großen Spielscheune kann auch bei schlechtem Wetter nach Herzenslust gespielt und getobt werden.

Der Hofladen bietet neben viel frischem Obst und Gemüse auch Pflanzen, Geflügel und Käse  an.

Zur Homepage der Gertrudenhofs. (AJ, AW)

Gut Ophoven Leverkusen

20100316gutophovenLeverkusen. Natur erleben und lernen und etwas über Energie lernen. Blumenwiese und Teiche, Solarlabor und Energiewerkstatt, Weidenzelte und Vogelbeobachtungshaus gehören zum Gut Ophoven, das am Rand von Opladen liegt. Ein lohnendes Ausflugsziel auch mit dem Rad. Viele Veranstaltungen, auch Kindergeburtstage.

Zur Homepage des Naturgut Ophoven

Industriemuseum Sensenhammer, Leverkusen

Neues Museum in alten Fabrikmauern

20100305sensenhammer Leverkusen-Schlebusch. Wo kann anschaulicher Industriegeschichte demonstriert werden, als in authentisch historischen Fabrikräumen? Früher wurden hier Sensen und Sicheln hergestellt. Hammer und Schleifsteine wurden mit Hilfe von Wasserrädern vom Wasser der Dhünn angetrieben. Durch die zunehmende Motorisierung in der Landwirtschaft wurde der Betrieb im Laufe der Zeit unwirtschaftlich und schließlich geschlossen. Seit 2005 ist in den alten Fabrikmauern ein Museum untergebracht, welches den   Besuchern ein Stück Leverkusens Industriegeschichte näher bringt.

Nach Ankündigung finden regelmäßig Schmiedevorführungen statt. Für Grundschüler werden im Klassenverband 1-2 stündige Führungen mit Vorführung des Schmiedebetriebs angeboten. (EM)

Zur Homepage Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer