Industriemuseum Sensenhammer, Leverkusen

Neues Museum in alten Fabrikmauern

20100305sensenhammer Leverkusen-Schlebusch. Wo kann anschaulicher Industriegeschichte demonstriert werden, als in authentisch historischen Fabrikräumen? Früher wurden hier Sensen und Sicheln hergestellt. Hammer und Schleifsteine wurden mit Hilfe von Wasserrädern vom Wasser der Dhünn angetrieben. Durch die zunehmende Motorisierung in der Landwirtschaft wurde der Betrieb im Laufe der Zeit unwirtschaftlich und schließlich geschlossen. Seit 2005 ist in den alten Fabrikmauern ein Museum untergebracht, welches den   Besuchern ein Stück Leverkusens Industriegeschichte näher bringt.

Nach Ankündigung finden regelmäßig Schmiedevorführungen statt. Für Grundschüler werden im Klassenverband 1-2 stündige Führungen mit Vorführung des Schmiedebetriebs angeboten. (EM)

Zur Homepage Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer