Erstklässler fasziniert von "Winterreise"-Aufführung

Franz Schuberts "Liederzyklus" für Kinderohren

1a+1b. Am 6. Februar erlebten viele SchülerInnen und Lehrerinnen der Hans-Christian-Andersen Schule im Kulturhaus Leverkusen eine kindgerechte Herangehensweise an den Liederzyklus "Die Winterreise" von Franz Schubert. Geplant und aufgeführt wurde dieses "Ohrwurm Projekt" von Laterna Musica. Es war eine außergewöhnliche, einprägsame und tolle Vorführung.

Im Folgenden werden einige Äußerungen von Kindern des ersten Schuljahres zitiert:

Winterreiseschlfer"Den Schläfer mit seinem Kopfkissen fand ich sehr witzig." - Ricardo

"Mir hat es gut gefallen als man in dem Lied das Kettenrasseln und Hundebellen heraushörte." - Lena

"Wir fanden den Leiermann unheimlich." - Ben, Arne

"Wir fanden die Lieder traurig." - Ronia, Maddox

"Der Leiermann war gruselig und cool, so wie er sich bewegt hat." - Yannick

 

Winterreiserabe"Die Krähe war ganz schön frech! Sie hat Ihren Auftrag einfach nicht erfüllt." - Zoe

"Die Krähe war lustig. Sie hat 'Kräh, kräh' gemacht und hat den Brief mit dem Fuß immer wieder versteckt." - Philip

"Die Krähe hat toll Klavier gespielt." - Oliver

" Die Krähe hat sich gefreut, dass der Leiermann den Wanderer zurück in die Stadt geführt hat." - Tristan

Winterreiseirrlichter"Ich fand es toll, dass Kinder unserer Schule auf der Bühne mitgemacht haben." - Toni

"Es war lustig, dass die Kinder den Schnee auf die Bühne geworfen haben." - Tom

"Ich finde traurig, dass der Wanderer seine Liebste nicht mehr wiedersehen konnte." - Talea