Der 2. Jahrgang ist mal wieder tierisch unterwegs

 

Direkt am Donnerstag in der ersten vollen Schulwoche machten sich die Zweitklässler auf den Weg in den Kölner Zoo. Bei Sonnenschein erkundeten sie in Kleingruppen die vielfältige Tierwelt.

 

"Wir sind zu den Bären gegangen. Ich habe gesehen, dass die Bären Obst und Möhren gegessen haben." - Aliza, 2a

"Ich war mit meiner Klasse im Zoo und habe viele tolle Tiere gesehen. Am meisten haben mir die Erdmännchenbabys gefallen. Wir haben einen Steckbrief über den Flamingo geschrieben. Und der Ameisenbär hat an einer Laterne gerüttelt. Der Zoobesuch war toll!" - Lina, 2b

 

"Der Zoo ist toll! Das Nashorn hat an die Scheibe gepinkelt. Das war lustig. Die Seelöwen waren groß. Da hab ich mich erschreckt." - Leonie, 2a

"Der Affe kann gut klettern. Der Seelöwe kann gut schwimmen. Die Giraffe ist groß. Der Papagei kann gut fliegen. Die Löwen fressen Fleisch." - Letizia, 2b

"Im Zoo gibt es viele Tiergehege und ein Gehege für Kinder. Da gibt es Rutschen, einen Parcours und Klettergerüste. Es gibt keinen Zaun, weil kein Kind wegläuft. So schön ist das Gehege." - Kilian, 2b

"Die Pinguine sind schön. Sie schwimmen alle im Wasser und sie wurden gefüttert. Der Tierpfleger hat die Fische geworfen." - Jamie, 2b

"Die Geparden im Kölner Zoo leben in einem kleinen Gehege. Sie haben nicht so viel Auslauf wie in Afrika. Die Geparden sind Fleischfresser. Gemüse und Blätter finden sie eklig. Zum Jagen haben Sie scharfe Zähne und sie können schnell laufen. Die Geparden sind die schnellsten Landtiere der Welt." - Greta, 2b